Wertschätzung

taiji works wertvolle bewegungen

Angst, Ungeduld, übersteigerter Perfektionsdrang...

und übertriebener Ehrgeiz, solche Beschaffenheit sorgen von vorneherein für ein angespanntes Körpergefühl, verhindern den freien Fluss der Energie im Körper und unterbrechen den subtilen Kontakt zum Trainingspartner. Das Handeln wird angestrengt, weil es vorrangig von einer Idee oder Vorstellung bestimmt ist. Es ist ausschließlich ziel- und resultatorientiert.

Stattdessen kann ich meine Aufmerksamkeit auf den Prozess, das Körpergefühl richten oder auf den Weg, der zur Erreichung des Zieles nötig ist. Dann kann ich engagiert, voller Freude an der Sache den Moment geniessen und entspannt den Weg gehen.

Wenn du gibst ist es an dir zu empfangen.
Wertschätze beide Aspekte, geben und empfangen, gleichermassen. Nimm beide als gleichwertig, als gleich wichtig an und du kannst die Verbundenheit mit deinem Partner, die direkte Verbindung zu seinem Zentrum durch den entstehenden Kreislauf (Ball) sofort wahrnehmen.

Wenn du empfängst musst du selber auch geben. Das Wahrnehmen und Annehmen des Widerstandes deines Partners ist das Empfangen.

Die Kraft, die du empfängst bestimmt dein Geben, die Geschwindigkeit mit der du Dich bewegst. Somit ist der Kreislauf geschlossen, du bist eins mit deinem Partner.

Dies muss ständig geschehen um den Kreislauf in Gang zu halten.