Taiji Works

Lehrer unterrichten nicht eine Sache, sondern sie ermuntern ihre Schüler
durch ihr wahres Sein ihre eigene Kraft zuzulassen....

Urs van Osch, Ausbildner SGQT

Dem Taiji gehören mein Interesse, meine Faszination und meine Leidenschaft. Ich arbeite, experimentiere und lebe seit vielen Jahren intensiv mit dieser Kunst. Hartes und weiches Training haben mich geprägt und ich habe das Glück, gute Lehrer gefunden zu haben, die mich in unterschiedlichen Lebensabschnitten begleitet haben und mich auch heute noch unterstützen. Durch diesen Einfluss ist das Taiji das ich vermittle einzigartig.

Taiji hält Körper und Seele gesund und das ist gut so. Aber eigentlich ist das nur eine gute Nebenwirkung von Taiji.
Beim Taiji geht es hauptsächlich um die innere Entwicklung.
Die Stellungen, Haltungen, Partnerübungen und Meditation sind lediglich eine sehr hilfreiche Unterstützung.
Taiji hilft den Unterschied zu erkennen zwischen dem denkenden Selbst und dem reinen, erkennenden Bewusstsein. Taiji hilft sehr auf dem Weg das wahre Selbst, das reine, erkennende Bewusstsein von allem zu befreien was nicht dazu gehört. So kommt man langsam Schritt für Schritt zu seiner göttlichen Natürlichkeit.

Ich lege grossen Wert auf die innere Entwicklung. Die Harmonisierung und Stärkung von Körper und Geist, die Entwicklung und Entfaltung von Wesen und Persönlichkeit durch das Lernen einer Form, inneren Übungen, Qigong, Meditationen und Selbstverteidigung. Mir ist es wichtig, dass die Trainierenden einen Sinn erkennen, den Weg sehen und wohin er führen kann; dass sie sich öffnen um die eigene Entwicklung zuzulassen.

ich praktizier und lerne das Xiong-Stile-Taijiquan

avater
Urs van Osch

Meine Lehrer

Lehrer aus Berufung unterrichten nicht. Sie werden von ihrem eigenen inneren Lehrer geführt. Indem sie diese Führung zulassen, sind sie selbst ständig Schüler ihrer Kunst und ihres Lebens. Durch Nichts-Tun geschieht alles. Somit kann die Kunst ihr volles Potenzial entfalten. Lehrer aus Überzeugung leben die Kunst und geben sich ihr ganz und gar hin. Sie haben den Mut, den wilden Fluss ihres Lebens zuzulassen und vertrauen ihm mit Hingabe, wo immer er sie auch hinführt. Sie sind authentisch, sie sind. Solche Lehrer unterrichten nicht eine Sache, sondern sie ermuntern ihre Schüler, durch ihr wahres Sein ihre eigene Kraft zuzulassen.

In all den Jahren auf meinem Taiji-Weg hatte ich das grosse Glück, im rechten Moment dem richtigen Lehrer zu begegnen. Diese für mich herausragenden Lehrer begleiten mich immer noch auf meinem Weg und unterstützen mich in meiner Entwirrung und Entwicklung; körperlich, geistig und spirituell.

Ich bin dafür sehr dankbar und bedanke mich auch herzlich bei allen anderen Menschen, die mich begleiten und unterstützen, insbesondere allen KursteilnehmerInnen und Familienangehörigen.

avater
Tony Ward
avater
Lars Kränzler
avater
Salvatore Oliva
avater
Christof Hagen